© Helga Brand, Januar 2016
Dipl.-Psych.  Helga Brand
Psychologische Psychotherapeutin 
für Kinder, Jugendliche 
und Erwachsene 



Verhaltenstherapie
Supervision
Theraplay®
    
Franz-Schubert-Straße 5
69168 Wiesloch
06222 / 385234


e-mail: helga.brand@onlinehome.de
 
  • Verhaltenstherapie für
    Kinder, Jugendliche und Erwachsene
  • Kurzzeit-Spieltherapie für
    Kinder und Jugendliche
  • Entwicklungs-, Schul-
    und Leistungsdiagnostik
  • Entspannungstherapie

GOOGLE MAPS wird geladen

Bitte etwas Geduld ...

Dipl.Psych. Helga Brand
Franz-Schubert-Straße 5, 69168 Wiesloch

Dipl. Psych. Helga Brand studierte Psychologie in Aachen und Bonn. Nach Zusatzausbildungen in Gesprächspsychotherapie und Psychodrama war sie zwölf Jahre im Auftrag der Frauenarbeit der evangelischen Landeskirche verantwortlich für die psychotherapeutische Behandlung der Kurpatienten in Baden-Baden.

Bei der Suche nach besonders effektiven Therapieformen stieß sie 1998 auf die in den USA besonders für Kinder entwickelte Theraplay® Kurzzeit-Therapie.

Begeistert war sie vor allem von der positiven Grundhaltung der Therapeuten, die bei Kindern konsequent die kompetenten, positiven Seiten suchen und fördern.

1999 übernahm sie in einer wissenschaftlichen Theraplay® Forschungsstudie in Deutschland die entwicklungspsychologische Diagnostik der beteiligten Kinder. und konzentrierte sich auch in ihrer privaten Praxis als staatlich approbierte psychologische Psychotherapeutin auf die Behandlung von Kindern und Jugendlichen sowie Beratung der Eltern. Von 2003 bis 2011 war sie zusätzlich in der  Mikina Kurklinik in Bad Schönborn verantwortlich für die Psychotherapie bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.

e-mail: helga.brand@onlinehome.de
Theraplay® with adults

Helga Brand, Clinical Psychologist

Newsletter of The Theraplay® Institute, Illinois, USA, (Frühjahr 2004)
Evaluation der Wirkung von Theraplay®

Herbert H. G. Wettig, Ulrike Franke und Helga Brand

Heilpädagogische Forschung (Herbst 2004)
Zeitschrift für Pädagogik und Psychologie bei Behinderungen
Theraplay® - Kurzzeittherapie zur Beziehungsanbahnung
bei therapie-resistenten Kindern

Herbert H.G. Wettig & Helga Brand

Deutscher Psychologentag 2005
"Jung sein - alt werden im 21. Jahrhundert"
Kongress für angewandte Psychologie
10.-12.11.2005 in Potsdam
(CD mit allen Vorträgen über www.bdp-verband.de)
Theraplay® (www.theraplay.org) ist eine direktive Kurzzeit-Spieltherapie. Sie gründet sich vor allem auf die wissenschaftlichen Theorien zur interaktiven kindlichen Entwicklung, auf die Bindungstheorie und Entwicklungspsychologie.

Eltern sind bei Theraplay® intensiv eingebunden und haben eine bedeutende unterstützende Rolle. Sie lernen einfache therapeutische Instrumente kennen, um ihr Kind zu Hause ergänzend zu fördern und besprechen mit der Therapeutin (z.B. anhand von Videoaufzeichnungen) den Entwicklungsfortschritt.

Meistens können Eltern die verändernde Wirkung von Theraplay® schon nach sehr kurzer Zeit erkennen.

Entwickelt und entscheidend geprägt wurde Theraplay® von der us-amerikanischen Psychologin Ann M. Jernberg. Im deutschsprachigen Raum hat vor allem Ulrike Franke (www.theraplay.de) die Therapie- und Ausbildungsangebote voran gebracht.

Einen guten Überblick über den gegenwärtigen Stand der Forschungsergebnisse und zu umfangreicher Fachliteratur erhält man beim deutschen Theraplay Institut ( www.theraplay-institut.de).

Geeignet als therapeutische Maßnahme ist Theraplay®

Theraplay® gibt den Kindern vor allem ein gutes Selbstbild. So können sie die Umwelt besser wahrnehmen und verstehen. Sie lernen, besser mit Menschen zu kommunizieren und zu interagieren. Dadurch können sie dann viel besser neue Dinge lernen und neue Freunde finden.

Richtlinenverfahren für Psychotherapie nach dem Psychotherapeutengesetz

Siehe dazu die entsprechenden Wikipedia Referenzartikel